Aussendung vom 01.09.2020

FHWN-Studierender verstärkt Admira-Trainerteam

FHWN-Studierender verstärkt Admira-Trainerteam

Christopher Pinter beim Training der Admira

Zu dieser Aussendung gibt es: 2 Bilder
Für den FHWN-Studierenden Christopher Pinter ging Anfang August ein kleiner Traum in Erfüllung: Um Praxiserfahrung neben seinem Master-Studium Training und Sport an der Fachhochschule Wiener Neustadt zu erlangen, bemühte er sich um ein Praktikum – und ergatterte eines bei einem der traditionsreichsten Fußballklubs Österreichs.

Wiener Neustadt, 1. September 2020 – Die Corona-Pandemie hat auch auf den Sport massive Auswirkungen – kaum ist die abgelaufene Fußballsaison vorbei, beginnt auch schon wieder die neue Spielzeit. In der so wichtigen Sommervorbereitung auf die neue Saison achten Klubs vor allem auf Trainingsplanung, Belastungssteuerung und Konditionstraining. Der FC Flyeralarm Admira baut dabei auf Sportwissenschafter, Ernährungsexperten und Physiotherapeuten, um bestens gerüstet in die neue Bundesliga-Saison zu gehen. Mittendrin ist heuer auch Christopher Pinter. Der 28-jährige FHWN-Student, der einst selbst davon geträumt hat, Profi-Kicker zu werden, arbeitet täglich mit den Spielern zusammen an deren Fitness.

Vielfältige Aufgaben

„Für mich ist das Praktikum hier ein echter Glücksfall. Ich kann vieles von dem, was wir an der Fachhochschule gelernt haben, direkt in der Praxis einsetzen und lerne dabei auch sehr viel für meine weitere Laufbahn“, freut sich Pinter über das Engagement. Sein Aufgabengebiet bei der Admira erstreckt sich von sportmotorischen Testungen von Spielern über die Betreuung von Spielern, die sich nach einer Verletzung im Aufbautraining befinden, bis hin zur Verwaltung und Auswertung von GPS Daten nach dem Training.

„Ich bin voll eingebunden, nehme an Trainerbesprechungen teil und bin im engen Kontakt mit den Spielern - quasi ein vollwertiges Mitglied im Trainerteam bzw. der Mannschaft. Das macht das Ganze schon zu einer sehr wertvollen Erfahrung für mich“, weiß Pinter.

„Beide Seiten profitieren“

Auch Alfred Nimmerichter, Studiengangsleiter im Master-Studiengang Training & Sport an der FH Wiener Neustadt, begrüßt Praktika wie jenes von Christopher Pinter. „Die Praktika, die unsere Studierenden absolvieren müssen, haben sich als sehr positiv für beide Seiten, Praktikumsgeber und eben Studierende, erwiesen. Zum einen können sie das theoretische Wissen, das sie in den Lehrveranstaltungen erworben haben, im „echten“ Arbeitsalltag mit Sportlern und Trainern anwenden, und zum anderen bekommen unsere Partner, die Praktikumsgeber, stets aktuelles Know-How aus den Sportwissenschaften.“

Auch beim Bundesligaklub freut man sich über die Kooperation - Thomas Drabek, Geschäftsführer Wirtschaft und Finanzen bei der Admira: „Christoph Pinter leistet tolle Arbeit. Wir freuen uns, dass er sein Praktikum beim FC Flyeralarm Admira absolviert. Es ist für beide Seiten eine Win-Win-Situation.“

Am Prüfstand steht die Mannschaft aus Maria Enzersdorf zum ersten Mal am 12. September – dann geht es im ersten Meisterschaftsspiel in Wien gegen Rapid. Ein Termin, dem nicht nur Mannschaft und Fans bereits jetzt entgegenfiebern, auch für Christopher Pinter ist klar, wem er die Daumen drückt. „Ich wünsche den Burschen nur das Beste. Wenn man eine gewisse Zeit so nah an der Mannschaft dran ist, baut man natürlich ein gutes Verhältnis auf und freut sich, wenn sie Erfolg haben. Außerdem wäre das auch eine Bestätigung, dass wir gute Arbeit geleistet haben."

Die Fachhochschule Wiener Neustadt.
Die FH Wiener Neustadt zählt zu den Top-Bildungseinrichtungen des Landes und ist Gestalter sowie Vorbild am heimischen FH-Sektor. Mittels praxisnaher Ausbildung, internationaler Vernetzungen und innovativer Forschungsarbeit werden gefragte Persönlichkeiten ausgebildet. Aktuell bietet die FH Wiener Neustadt an den vier Standorten in Wiener Neustadt, Wieselburg, Tulln und Wien insgesamt 39* Studiengänge an den fünf Fakultäten Wirtschaft, Technik, Gesundheit, Sport und Sicherheit an. Dies eröffnet den mehr als 4.000 Studierenden eine Vielzahl an Karriereperspektiven. 440 MitarbeiterInnen und rund 1.330 ReferentInnen sorgen dabei für die hohe Praxisrelevanz der Ausbildung und einen modernen sowie effizienten Lehrbetrieb. Die FH Wiener Neustadt hat ein eigenes Forschungsunternehmen – die FOTEC Forschungs- und Technologietransfer GmbH – und kooperiert mit rund 100 Partnerhochschulen weltweit. Neben der laufenden Weiterentwicklung des Studienangebots und der aktiven Vernetzung durch internationale Kooperationen, sind die Gründung des City Campus im Herzen von Wiener Neustadt sowie die Erweiterung des Campus Wieselburg wesentliche Meilensteine im Ausbau des Wissenschaftsstandortes Niederösterreich.
 
*vorbehaltlich der Akkreditierung der AQ Austria


Alle Inhalte dieser Aussendung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

4 000 x 3 000
FHWN-Studierender verstärkt Admira-Trainerteam
1 355 x 1 200


Kontakt

Mag. Johannes Dosek

Public Relations
+43 (0) 2622 | 89 084-125
media@fhwn.ac.at

FHWN-Studierender verstärkt Admira-Trainerteam (. jpg )

Christopher Pinter beim Training der Admira

Maße Größe
Original 4000 x 3000 4,3 MB
Medium 1200 x 900 182,7 KB
Small 600 x 450 99,8 KB
Custom x