Aussendungsübersicht
Braucht Macht Hierarchien? FHWN-Studie erzielt überraschende Ergebnisse
In vielen Unternehmen wurde die Pandemie als Impulsgeber genutzt, um Strukturen zu überdenken und Prozesse neu zu definieren. Auch beim Thema Hierarchien zeichnen sich neue Trends ab. Eine Studie der Fachhochschule Wiener Neustadt hat untersucht, wie sich ein Aufheben von formalen Hierarchien auf das soziale Gefüge in einem Unternehmen auswirkt. Die Ergebnisse sind durchaus überraschend.
FHWN-Studierende erarbeiteten Konzepte für Coca-Cola HBC Austria
Stehen wir im Supermarkt vor dem Regal, haben wir oft die Qual der Wahl. Eine Vielzahl an Produkten und meist viele verschiedene Geschmacksrichtungen machen den Einkauf zu einem einzigen Entscheidungsmarathon. Doch bevor ein Produkt überhaupt erst in den Handel gelangt, muss in Sachen Produktentwicklung und Marketing viel Vorarbeit geleistet werden. Bachelor-Studierende des Studiengangs Wirtschaftsberatung an der FHWN durften sich im Zuge eines Praxisprojekts für Coca-Cola HBC Austria daran versuchen.
FHWN-Teams räumen bei riz up GENIUS Ideen- und Gründerpreis ab
Heute bereits Lösungen für die Herausforderungen von morgen finden – einige der Teams, die mit Unterstützung des StartUp Centers der FH Wiener Neustadt ein eigenes Unternehmen gründen, haben sich genau dieser Philosophie verschrieben. Beim riz up GENIUS Ideen- und Gründerpreis werden die innovativsten und vielversprechendsten Projekte ausgezeichnet. Vier Jungunternehmen, die aus dem StartUp Center der FHWN stammen, wurden heuer nominiert, zwei davon durften sich schlussendlich über den Preis freuen.
Sensorikerinnen sucht „junge Rebellen“, die wissen, was auf ihren Tellern landen soll
Roswitha Enzelberger und Kathrin Heim von der FH Wiener Neustadt gehen gemeinsam mit Rebel Meat in die nächste Runde: Nach der erfolgreichen Bratwürstelverkostung im vergangenen Dezember sollen nun nachhaltige und fleischreduzierte Bio-Produkte für Kinder entwickelt werden. Eltern und Kinder sollen dabei in den Entwicklungsprozess involviert werden, weshalb die beiden Sensorikerinnen gemeinsam mit Studienassistent Alexander Höftberger auf der Suche nach 200 „jungen Rebellen“ und ihren Eltern sind, die noch vor dem Start in die Sommerferien auf den Tisch legen, was für sie künftig auf den Tellern landen soll.
Internationales Flair bei der Sales Week
Einmal im Jahr kommen Studierende und Lehrende aus vier verschiedenen Ländern zusammen, um bei der International Sales Week Erfahrungen auszutauschen, neue Trends zu diskutieren, Kontakte zu knüpfen und in einem Wettbewerb ihr Können unter Beweis zu stellen. In diesem Jahr war das Institut für Marketing & Sales der FH Wiener Neustadt Gastgeber des (virtuellen) Events – und durfte sich auch darüber freuen, zwei siegreiche Studierende aus den eigenen Reihen zu beglückwünschen.
FHWN-StartUp „Marschpat“ wagt sich in „Die Höhle der Löwen“
Einst waren sie Studierende an der FH Wiener Neustadt – heute sind Carina Eigner, Patrick Rupprecht und Markus Wenzl erfolgreiche Unternehmerinnen und Unternehmer. Mit dem Music-Tech-StartUp „Marschpat“, das mit Hilfe des StartUp Centers der FH Wiener Neustadt gegründet wurde, haben sie es sich zum Ziel gesetzt, die Welt der Blasmusik zu digitalisieren und damit zu revolutionieren. Am 17. Mai wagen sie sich in der größten StartUp-TV-Show im deutschsprachigen Raum in „Die Höhle der Löwen“.
Weitere Aussendungen laden