Aussendungsübersicht
Sim Racing Lab: Die (virtuelle) Motorsport-Welt kommt nach Wiener Neustadt
Die Formel 1 zieht seit jeher Millionen Motorsportfans in ihren Bann – doch auch der virtuelle Motorsport erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Mittlerweile wurde das virtuelle Rennfahren für einige Menschen sogar schon zur Profession. Dieses neue und faszinierende Feld weiterzuentwickeln und dabei Forschungs- und Entwicklungsarbeit auf höchstem Niveau zu betreiben ist das Ziel der neuen Kooperation zwischen dem von Ex-Formel-1-Teamchefin Monisha Kaltenborn geführten Unternehmen „Racing Unleashed“ und der Fachhochschule Wiener Neustadt.
a1f29318-2818-4364-b14e-9add75247bfa
Die FHWN-Studentin Sophie Panzenböck des Studiengangs Allgemeine Gesundheits- & Krankenpflege absolvierte ein Auslandspraktikum an einem Ort, der sicherlich nicht die erste Wahl vieler Studierender sein dürfte. Nun teilt sie die Erfahrungen, die sie in der Notaufnahme des KCMC (Kilimanjaro Christian Medical Center) in Tansania sammeln durfte und erklärt, warum dies eine der lehrreichsten Erfahrungen ihres Lebens war.
Lohn für innovative Konzepte: Ars Docendi Staatspreis geht erneut an FHWN-Team
Innovative und praxisnahe Lehre mit echtem Mehrwert ist an jeder Hochschule das höchste Gut. Ein Team des Master-Studiengangs Health Care Informatics, der erst seit einem Jahr angeboten wird, darf sich nun über einen riesigen Erfolg freuen. Studiengangsleiterin Anne Busch und ihrem Team wurde für das Lehrveranstaltungskonzept „Software Development Process VO - interaktiv & digital für unsere Gesundheitsversorgung“ der Ars Docendi-Staatspreis für exzellente Lehre verliehen. Damit geht der renommierte Preis bereits zum zweiten Mal seit 2019 an die FH Wiener Neustadt.
Health Care Informatics: Die Digitalisierung des Gesundheitssystems
Das Corona-Virus hält die Welt seit mehr als zwei Jahren in Atem. Dass die Pandemie nicht nur Schattenseiten hat, zeigt sich besonders im Bereich der Digitalisierung des Gesundheitswesens. Die neue Situation führte hier zu einer Vielzahl neuer Entwicklungen und Ansätze. An der FH Wiener Neustadt werden Studierende bereits jetzt auf das Krankenhaus der Zukunft vorbereitet, das einerseits die medizinischen und pflegerischen Berufsgruppen im Krankenhaus bestmöglich im Arbeitsalltag entlasten und andererseits die Patientinnen und Patienten besser in den Behandlungspfad einbinden und digital unterstützen wird.
Outbreak: FHWN-Studierende im Ausnahmezustand
Wie treffen Behörden, Krankenhäuser oder die Politik im Fall einer Pandemie richtungsweisende Entscheidungen? Welche Informationen sind dabei essentiell, und wie gelingt es, das Konstrukt Public Health auch in einer Ausnahmesituation wie dem Ausbruch einer Infektionskrankheit aufrecht zu erhalten? Statt diese Fragen in einer trockenen Vorlesung zu erörtern, durften Studierende an der FHWN das Szenario im Rahmen eines Planspiels hautnah selbst durchspielen.
Innovative Pflegeausbildung: Sicherheit im Umgang mit Trauer und Leid bei Kindern
Eine einzigartige Kooperation mit dem Therapiehof Regenbogental ermöglicht Studierenden des Studiengangs Allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege bereits während ihrer Ausbildung exklusive Einblicke in die palliative Arbeit mit Kindern und Familien in Trauersituationen. Das praxisnahe Modul ist direkt in ein umfassendes „Palliative Care“-Konzept der FH Wiener Neustadt eingebunden und reiht sich in eine lange Liste innovativer Lehrangebote dieses Studiengangs ein, die stetig erweitert wird.
Weitere Aussendungen laden