Aussendungsübersicht
Der „Room of Horrors“: Die Feuertaufe für Pflege-Studierende
„Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen“ – mit diesem Zitat wurde der amerikanische Ingenieur Edward Murphy weltberühmt. Damit FHWN-Studierende in der Pflege im Ernstfall diesen legendären Grundsatz außer Kraft setzen können, werden sie in den „Room of Horrors“ geschickt. Dort wartet eine realitätsnahe Situation, in die mehrere Gefahren und Fallen eingebaut sind. Studierende und Lehrende sind vom innovativen Lehrkonzept nicht nur überzeugt, sondern auch begeistert.
Gemeinsames Doktoratsprogramm: FHWN kooperiert mit MedUni Wien und VetMedUni Wien
Im Forschungsbereich kam es in den vergangenen Jahren immer wieder zu fruchtbaren gemeinsamen Projekten zwischen Fachhochschulen und Universitäten. Jetzt werden fünf gemeinsame Doktoratsprogramme vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) und dem Wissenschaftsfonds FWF mit je einer Million Euro gefördert. Unter den ausgewählten Projekten befindet sich auch das Doktoratsprogramm „PAIR – Pre-clinical Ion Beam Research“ der FH Wiener Neustadt, der MedUni Wien und der VetMedUni Wien.
Neue High-Tech Infrastruktur: Ultra-Hochfeld mikro-MRT Gerät im FHWN-Kompetenzzentrum in Betrieb
Das Kompetenzzentrum für Präklinische Bildgebung und Medizintechnik der FH Wiener Neustadt verfügt neuerdings über ein ganz besonderes Instrument: Erstmalig wurde ein mikro-MRT Gerät in Betrieb genommen, dessen extrem hohe magnetische Feldstärke einzigartige neue Möglichkeiten für die Krebsforschung schafft. Mit Hilfe dieses High-Tech-Apparats soll die Strahlentherapie am Standort weiterentwickelt werden – mit dem Ziel, durch die Bereitstellung der Forschungserkenntnisse eine hochwirksame personalisierte Krebstherapie zu ermöglichen.
Pflege spielerisch lernen: Die digitale Spätschicht
Die Anforderungen an das Pflegepersonal haben sich in den vergangenen Jahren immer wieder verändert, die Herausforderungen gestalten sich durchaus vielfältig. Um Studierenden neben Theorie-Einheiten und Praxiserfahrung auch die Möglichkeit zu geben, sich spielerisch Inhalte anzueignen, arbeitet die Fachhochschule Wiener Neustadt in einem Gemeinschaftsprojekt des Erasmus+ Projekts „Take Care International“ (TCI) an der Weiterentwicklung der Gaming-App „Take Care“.
Kick-Off: Projekt Zyklotron mit Workshops gestartet
Es ist ein Jahrhundertprojekt, das die Strahlentherapie in den kommenden Jahren mithilfe eines Teilchenbeschleunigers einen entscheidenden Schritt weiterbringen soll. Durch von diesem produzierte radioaktive Isotope können Diagnosen nicht nur schneller, sondern auch detaillierter gestellt und die Therapie dementsprechend angepasst werden. Mehrere Workshops bildeten in dieser Woche den offiziellen Start des Projekts.
FHWN-Lehrgang „Diagnostischer Ultraschall – Sonographie“ erhält Zertifizierung
Dass die Studien- und Lehrgänge der Fachhochschule Wiener Neustadt eine praxisnahe Ausbildung auf höchstem Niveau bieten, zeigen nicht nur erfolgreiche Alumni und das regelmäßige gute Abschneiden in diversen Rankings – auch Zertifizierungen von Fachverbänden liefern immer wieder einen Beleg dafür. Die jüngste Approbation betrifft die Fakultät Gesundheit: Durch die Zertifizierung des Master-Lehrgangs „Diagnostischer Ultraschall – Sonographie“ können Absolventinnen und Absolventen die Berufsbezeichnung „Sonographer acc.“ führen.
Weitere Aussendungen laden