Aussendung vom 10.03.2020

Coronavirus: Präsenzlehrbetrieb ab 16. März vorübergehend eingestellt

Coronavirus: Präsenzlehrbetrieb ab 16. März vorübergehend eingestellt

Coronavirus: Präsenzlehrbetrieb ab 16. März vorübergehend eingestellt

Zu dieser Aussendung gibt es: 1 Bild
Die Hochschulleitung der Fachhochschule Wiener Neustadt hat sich auf Grund der Empfehlungen der Behörden dazu entschlossen, den Studienbetrieb an allen Standorten der Fachhochschule Wiener Neustadt in den nächsten Tagen bis auf weiteres auf Distance Learning umzustellen. Über behördliche Anordnung wird ab Montag, 16. März, der Präsenz-Lehrbetrieb an österreichischen Hochschulen mit Lehrveranstaltungen, praktischen Übungen und Laborübungen vorerst voraussichtlich bis nach Ostern ausgesetzt.

Wiener Neustadt, 10. März 2020 – Die Fachhochschule Wiener Neustadt steht derzeit in ständiger Abstimmung mit Behörden und zuständigen Stellen, und wird Betroffene über weitere Schritte und Maßnahmen (z.B. Online-Lehrbetrieb, Aufnahmeprüfungen, Terminverschiebungen etc.) ehestmöglich informieren. Um den Lehrbetrieb zum großen Teil aufrecht zu erhalten, werden die Lehrenden die Lehrveranstaltungen – so schnell und soweit möglich und sinnvoll – digital abwickeln. Die Stundenplanung wird dahingehend angepasst. Die Hochschule ist bemüht, dass den Studierenden daraus soweit wie möglich kein Nachteil für den Studienverlauf entsteht.

„Bisher gibt es an keinem der Standorte der Fachhochschule Wiener Neustadt einen Fall des Coronavirus. Es handelt sich daher um eine reine Vorsichtsmaßnahme, um die Verbreitung des neuartigen Virus einzuschränken. Wir stehen sowohl mit den Ministerien und Behörden, als auch mit all unseren Stakeholder-Gruppen in ständigem Kontakt und begegnen der aktuellen Lage mit der gebotenen Sorgfalt, aber auch der nötigen Besonnenheit“, so die Hochschulleitung der  FH Wiener Neustadt.

Neben den organisatorischen Änderungen im Lehrbetrieb werden auch sämtliche seitens der FH Wiener Neustadt bis Anfang April geplanten Freiluft-Veranstaltungen mit mehr als 500 Gästen und Veranstaltungen in geschlossenen Räumen mit über 100 Gästen abgesagt.

Alle Informationen und Updates sind auf unserer Website verfügbar: https://www.fhwn.ac.at/news/coronavirus

Die Fachhochschule Wiener Neustadt.
Die FH Wiener Neustadt zählt zu den Top-Bildungseinrichtungen des Landes und ist Gestalter sowie Vorbild am heimischen FH-Sektor. Mittels praxisnaher Ausbildung, internationaler Vernetzungen und innovativer Forschungsarbeit werden gefragte Persönlichkeiten ausgebildet. Aktuell bietet die FH Wiener Neustadt an den vier Standorten in Wiener Neustadt, Wieselburg, Tulln und Wien insgesamt 39* Studiengänge an den fünf Fakultäten Wirtschaft, Technik, Gesundheit, Sport und Sicherheit an. Dies eröffnet den mehr als 4.000 Studierenden eine Vielzahl an Karriereperspektiven. 440 MitarbeiterInnen und rund 1.330 ReferentInnen sorgen dabei für die hohe Praxisrelevanz der Ausbildung und einen modernen sowie effizienten Lehrbetrieb. Im Herbst 2018 hat die FH Wiener Neustadt – mit Agrartechnologie (BA), Robotik (BA) wie auch Bio Data Science (MA) – ihr MINT-Ausbildungsportfolio erweitert. Die FH Wiener Neustadt hat ein eigenes Forschungsunternehmen – die FOTEC Forschungs- und Technologietransfer GmbH – und kooperiert mit rund 95 Partnerhochschulen weltweit. Neben der laufenden Weiterentwicklung des Studienangebots und der aktiven Vernetzung durch internationale Kooperationen, sind die Gründung des City Campus im Herzen von Wiener Neustadt sowie die Erweiterung des Marketing Campus Wieselburg wesentliche Meilensteine im Ausbau des Wissenschaftsstandortes Niederösterreich.
 
*vorbehaltlich der Akkreditierung der AQ Austria


Coronavirus: Präsenzlehrbetrieb ab 16. März vorübergehend eingestellt (. jpg )

Coronavirus: Präsenzlehrbetrieb ab 16. März vorübergehend eingestellt

Maße Größe
Original 5669 x 4110 2,7 MB
Medium 1200 x 869 168,8 KB
Small 600 x 434 102,1 KB
Custom x