Aussendung vom 05.07.2017

FH Wiener Neustadt unterstützt zukunftsweisende Robotik-Technologien

FH Wiener Neustadt unterstützt zukunftsweisende Robotik-Technologien

items - die amtierenden Botball-Weltmeister v.l.n.r.: Raphael Weinfurter, Christoph Käferle, Daniel Swoboda, Daniel Honies, Markus Pinter, Florian Ungersböck

Zu dieser Aussendung gibt es: 1 Bild
Von 8. – 12. Juli findet im Rahmen der GCER (Global Conference on Educational Robotics) die Robotik-Weltmeisterschaft in Norman, Oklahoma, statt. Mit dabei sind auch wieder die erfolgreichen Botball-Teams der HTL Wiener Neustadt, welche von der FH Wiener Neustadt auf ihrer Mission, den Weltmeistertitel in Botball mit nach Österreich zu nehmen, unterstützt werden. SchülerInnen sollen so für Forschung und Technik begeistert und junge Talente gefördert werden.

Wiener Neustadt, 5. Juli 2017 – Bereits seit mehreren Jahren nehmen SchülerInnen-Teams der HTL Wiener Neustadt an Botball, einem internationalen Robotik-Wettbewerb, teil. Erst im April konnte sich das HTL-Team „robot0nfire“ bei der Europameisterschaft in Sofia, Bulgarien, gegen rund 250 TeilnehmerInnen durchsetzen und den 1. Platz erzielen. Die diesjährige Weltmeisterschaft findet von 8. – 12. Juli in Norman, Oklahoma (USA), statt, wo auch heuer wieder zwei Spitzenteams aus Wiener Neustadt antreten, denn „robot0nfire“ reist gemeinsam mit dem amtierenden Weltmeisterteam „items“ nach Oklahoma. Finanziell unterstützt werden die beiden HTL-Teams dabei von der FH Wiener Neustadt.
 
„Die FH Wiener Neustadt bietet mit ihrer Fakultät Technik und vor allem den Studiengängen Informatik und Mechatronik das optimale Studium für die jungen Talente der HTL Wiener Neustadt. Innovation, Forschung und Softwareentwicklung stehen bei uns an der Tagesordnung. Deshalb möchten wir sie bereits jetzt fördern und so in ihre erfolgreiche Zukunft investieren. Für die Robotik-WM in Oklahoma drücken wir fest die Daumen“, so Priv.-Doz. Dr. Dr. Ingo Feinerer, Fakultätsleitung Technik an der FH Wiener Neustadt.
 
Im Rahmen des Freigegenstands „Roboter-Technik“ investieren die SchülerInnen viel Zeit und Energie, um gemeinsam mit dem fachlichen Betreuer MMag. Dr. Michael Stifter intelligente Sensorlösungen in Verbindung mit Robotik-Technologien zu entwickeln. Mit diesen autonom agierenden Robotern treten sie dann gegen internationale Konkurrenz an und werden so bereits in jungen Jahren zu BotschafterInnen des Innovations- und Forschungsstandortes NÖ.

Die Fachhochschule Wiener Neustadt.
1994 als erste Fachhochschule Österreichs gegründet, zählt die FH Wiener Neustadt zu den Top-Fachhochschulen des Landes. Aktuell absolvieren an den vier Standorten der FH in Wiener Neustadt, Wieselburg, Tulln und Wien rund 3.600 Studierende ein Bachelor- oder Master-Studium. Seit der Gründung haben über 10.000 Studierende eine akademische Ausbildung abgeschlossen. Es werden aktuell 34 Studiengänge an den fünf Fakultäten Wirtschaft, Technik, Gesundheit, Sport und Sicherheit angeboten. 350 MitarbeiterInnen und rund 1.330 ReferentInnen sorgen für die hohe Praxisrelevanz der Ausbildung und einen modernen und effizienten Lehrbetrieb. Seit Herbst 2016 wird der Master-Studiengang „Entrepreneurship & Applied Management“ angeboten und ab Herbst 2017 im Master-Programm: E-Commerce – das Studium für erfolgreiche Online-Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen. Die FH Wiener Neustadt hat ein eigenes Forschungsunternehmen – die FOTEC Forschungs- und Technologietransfer GmbH – und kooperiert mit rund 95 Partnerhochschulen weltweit. Darüber hinaus ist die FH Wiener Neustadt Österreichs Nr. 1 FH bei praxisnaher Ausbildung. Das bestätigt die Universum Talent Research 2015, bei der die FH Wiener Neustadt von Studierenden zur FH mit der besten „Employability“ – also der Fähigkeit, das Erlernte direkt im Job anzuwenden – gewählt wurde. 80% der hier Studierenden sind mit der FH (sehr) zufrieden – der österreichische Durchschnittswert liegt laut Universum Talent Survey 2016 bei 73%. Außerdem würden sich 95% der Studierenden wieder für die FH Wiener Neustadt entscheiden.

fhwn.ac.at
Alle Inhalte dieser Aussendung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

2.000 x 1.333


Kontakt

Nicole Renauer, MA  
Public Relations

+43 (0) 2622 | 89 084-129
media@fhwn.ac.at

FH Wiener Neustadt unterstützt zukunftsweisende Robotik-Technologien (. jpg )

items - die amtierenden Botball-Weltmeister v.l.n.r.: Raphael Weinfurter, Christoph Käferle, Daniel Swoboda, Daniel Honies, Markus Pinter, Florian Ungersböck

Maße Größe
Original 2000 x 1333 2 MB
Medium 1200 x 799 106 KB
Small 600 x 399 43,2 KB
Custom x