Aussendungsübersicht
Die FH Wiener Neustadt ist als erste Fachhochschule Österreichs für den begehrten Houskapreis nominiert. 97 Projekte wurden bundesweit eingereicht, zehn davon haben es eine Runde weiter geschafft. Das hochintegrierte Indium-Ionentriebwerk für kleinere Raumfahrzeuge, welches von der FOTEC, dem Forschungsunternehmen der FH Wiener Neustadt, entwickelt wurde, hat das Potential hoch hinaus zu kommen und den größten privaten Forschungspreis Österreichs zu gewinnen. Am 9. Mai werden die PreisträgerInnen in Linz gekürt.
65 Kilometer – so lange ist die berühmte Route von Lukla bis zum Base Camp des Mount Everest. Für Claudia Lausegger, Studentin im Master-Studiengang „Regenerative Energiesysteme & technisches Energiemanagement" am Campus Wieselburg der FH Wiener Neustadt, steht die viel benutzte Etappe sieben Wochen lang im Mittelpunkt ihrer Forschung. Sie untersucht, wie sich BergsteigerInnen und Unterkünfte auf dieser Strecke in das 5200 Meter hoch gelegene Basislager mit Energie versorgen.
Im Zuge der Überführung des ehemaligen Fachbereichs Software Engineering in das Institut für Informatik an der FH Wiener Neustadt galt es, die Stelle der Institutsleitung ab Februar 2019 zu besetzen. Nach einer öffentlichen Ausschreibung konnte die Fakultät Technik der FH Wiener Neustadt Frau Dr. Cornelia Schneider für die Leitung des Instituts gewinnen.
Der Bachelor-Studiengang Robotik der FH Wiener Neustadt gewinnt durch die Kooperation mit Magna Steyr einen wichtigen Partner für Forschung und Lehre. Gestern wurde der gemeinsame Kooperationsvertrag offiziell unterzeichnet und mit einer informativen Führung durch das moderne Magna Steyr-Werk am Standort Graz verbunden, bei der auch Studierende mit Begeisterung dabei waren.
Am 7. Dezember 2018 lädt die FH Wiener Neustadt zu einem hochinteressanten Vortrag: InSight ist ein Forschungsprogramm der NASA, welches zum Ziel hat, die geophysikalische Struktur des Mars detailliert zu untersuchen und grundlegende Fragen zur Entstehung von felsigen Planeten zu beantworten. Dr. Günter Kargl vom Space Research Institute der Austrian Academy of Science gewährt in dieser Open Lecture einen genaueren Einblick in die neueste Mars-Mission der NASA.
Tulln gilt seit langem als idealer Nährboden für Lehre und Forschung. Am Biotech Campus Tulln der FH Wiener Neustadt, der sich inmitten einer weltweit bekannten Biotech-Szene befindet, wird seit Oktober das berufsbegleitende Master-Studium Bio Data Science angeboten. Letzte Woche wurde der Start des Studiengangs gemeinsam mit der Eröffnung eines neuen und top-ausgestatteten Molekularbiologie-Labors am Biotech Campus Tulln gefeiert.
Weitere Aussendungen laden

Willkommen

Herzlich Willkommen in unserem Media Center mit allen Aussendungen und Downloads zur FH Wiener Neustadt.


Anmelden

Sie wollen unsere aktuellen Presseaussendungen automatisch per E-Mail erhalten? Dann tragen Sie einfach Ihre Daten in unseren Presseverteiler ein:

Zum Presseverteiler


Kontakt

Mag. Johannes Dosek

Public Relations

+43 (0) 2622 | 89 084-125

media@fhwn.ac.at


Nicole Renauer, MA 
 
Public Relations
 
+43 (0) 2622 | 89 084-129
 
media@fhwn.ac.at


Top Aussendungen

FH Wiener Neustadt erweitert Studienangebot um innovative Robotertechnik
      
Eine interdisziplinäre High-Tech Ausbildung – das erwartet 30 Studierende ab Herbst 2018 am Campus Wiener Neustadt sowie im Robotik-Labor in Mödling. Das praxisorientierte Bachelor-Studium wurde in enger Kooperation mit den Höheren Technischen Lehranstalten (HTL) in Wiener Neustadt und Mödling konzipiert. Robotik ist hier bereits ein Schwerpunkt im Lehrangebot, das neue Bachelor-Programm an der FH Wiener Neustadt dient als optimale Anknüpfung und Weiterbildung. Automatisierungstechnik und Robotik sind zukunftsweisende Technologien, die durch den praxisorientierten Ausbildungsschwerpunkt an der FH Wiener Neustadt optimale Jobchancen versprechen.