Aussendungsübersicht
Marlies Nemeth, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bachelor-Studiengang Biomedizinische Analytik, war diesen Sommer Teil des Hilfsprojekts „Africa Amini Alama“ und konnte so ihre Expertise im Bereich der Zytodiagnostik in einem völlig neuen Umfeld anwenden und weitergeben. Neben der Mithilfe am Projekt leistete die langjährige Mitarbeiterin der FH Wiener Neustadt Pionierarbeit für die Akquise von studiengangsspezifischen Auslandspraktika in Tansania. Damit baut sie die Praxisorientierung innerhalb des Studiengangs weiter aus und stärkt zudem die internationale Kooperation der FH Wiener Neustadt.
(ver)schreiben & (ver)lesen – die Open Lecture zum Thema Schriftsprache war mit ihren rund 100 TeilnehmerInnen außerordentlich gut besucht. Dabei wurden interdisziplinäre Ansätze bei entwicklungsbedingten Störungen des Lesens und Schreibens aufgezeigt, Strategien von Lese- und Schreibförderungen diskutiert wie auch der Bogen von entwicklungsbedingten hin zu neurologisch bedingten Störungen der Schriftsprache gespannt. Der Bachelor-Studiengang Logopädie lud zum informativen Austausch und Networking an die FH Wiener Neustadt.
Am 7. Juni fand der 3. Österreichische pflegewissenschaftliche Hochschultag in Krems statt. Diese Veranstaltungsreihe dient als Plattform, um erste wissenschaftliche Arbeiten junger PflegewissenschaftlerInnen zu präsentieren und schließlich zu prämieren. Die Bachelor-Arbeit „Pflege am Limit - psychische und physische Belastungsfaktoren des Pflegeberufs“ von FHWN-Absolventin Isabella Treitner, BSc., machte gestern den hervorragenden 2. Platz in der Kategorie „Bachelor-Arbeiten“ und ist darüber hinaus die einzige österreichische Abschlussarbeit, die beim Hochschultag 2018 im Zuge der wissenschaftlichen Poster-Präsentationen ausgezeichnet wurde.
Der Erwerb und der Verlust von schriftsprachlichen Kompetenzen stellt besondere Herausforderungen an die logopädische Diagnostik und Therapie. Der Bachelor-Studiengang Logopädie hat dazu eine Open Lecture organisiert, in der am 8.6. Schwerpunkte von entwicklungsbedingten und erworbenen Störungen des Lesens und Schreibens definiert, Aufgaben thematisiert und interdisziplinäre Ansätze diskutiert werden.
Bildung & Fortbildung – der Bachelor-Studiengang Allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege der FH Wiener Neustadt lud vergangenen Donnerstag zur Open Lecture „Weiterentwicklung in Palliative Care und Haltung in der Pflege“. Die mehr als 100 Gäste informierten sich über die Entwicklung und die Bedeutsamkeit der Haltung in der Betreuung von Menschen mit unheilbaren, lebensbedrohlichen bzw. chronisch fortschreitenden Erkrankungen.
Von der Hospizidee zur Fachdisziplin – Palliative Care umfasst die Betreuung und Behandlung von Menschen mit unheilbaren, lebensbedrohlichen bzw. chronisch fortschreitenden Erkrankungen. Der Bachelor-Studiengang Allgemeine Gesundheits- & Krankenpflege hat für diesen wesentlichen Bereich der Pflegepraxis zwei renommierte ExpertInnen an die FH Wiener Neustadt eingeladen, die das Thema aus einer gesundheitswissenschaftlichen sowie ethischen Perspektive betrachten und nützliche Praxistipps geben werden. Die Open Lecture findet am 26. April um 16.30 Uhr im Audimax statt.
Weitere Aussendungen laden

Willkommen

Herzlich Willkommen in unserem Media Center mit allen Aussendungen und Downloads zur FH Wiener Neustadt.


Anmelden

Sie wollen unsere aktuellen Presseaussendungen automatisch per E-Mail erhalten? Dann tragen Sie einfach Ihre Daten in unseren Presseverteiler ein:

Zum Presseverteiler


Kontakt

Nicole Renauer, MA  
Public Relations

+43 (0) 2622 | 89 084-129
media@fhwn.ac.at