Aussendung vom 18.11.2016

FH Wiener Neustadt ehrt frisch gebackene Doktorin der Philosophie

FH Wiener Neustadt ehrt frisch gebackene Doktorin der Philosophie

v.l.n.r.: Mag.a Bettina Koller-Resetarics BSc, Fakultätsleitung Gesundheit; Dr.in Doris Muhr, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Studiengangs Logopädie

Zu dieser Aussendung gibt es: 1 Bild
Dr.in Doris Muhr lehrt und forscht an der FH Wiener Neustadt im Studiengang Logopädie und hat vor kurzem ihr Doktoratsstudium am Institut für Bildungswissenschaft an der Universität Wien erfolgreich abgeschlossen.

Wiener Neustadt, 18. November 2016 – Dr.in Doris Muhr ist seit Mai 2007 an der FH Wiener Neustadt tätig, in der Fakultät Gesundheit fachlich beheimatet und unterrichtet im Studiengang Logopädie u.a. „Kindliche Sprachentwicklungsstörungen“ und „Pädagogik im logopädischen Kontext“.

„Mit großer Freude und Stolz darf ich bekanntgeben, dass Kollegin Doris Muhr ab sofort den akademischen Titel Doktorin der Philosophie tragen darf. Dr.in Doris Muhr hat am Institut für Bildungswissenschaft an der Universität Wien zum Thema ‚Unterrichtsstörungen im Rahmen schulischer Interaktion an Neuen Mittelschulen‘ erfolgreich promoviert. Das gesamte Team gratuliert von ganzem Herzen zu dieser großartigen Leistung“, so Angelika Jungwirth, Studiengangsleitung Logopädie an der FH Wiener Neustadt.

Im Hinblick auf die persönliche und berufliche Weiterentwicklung, ist es der FH Wiener Neustadt ein Anliegen, nicht nur optimale Rahmenbedingungen für Studierende zu schaffen, sondern auch für das Lehrpersonal. In diesem Sinne wird die kontinuierliche Entwicklung der MitarbeiterInnen gefordert, aber auch gefördert und erweitert dadurch deren berufliche Möglichkeiten. Darüber hinaus spiegelt die steigende Anzahl an DoktorInnentitel den zunehmenden Reifegrad des wissenschaftlichen Lehr- und Forschungspersonals an der FH Wiener Neustadt wider, wodurch diese wiederum ihrem Anspruch an Lehre auf höchstem Qualitätsniveau gerecht wird.

Die Fachhochschule Wiener Neustadt.
1994 als erste Fachhochschule Österreichs gegründet, zählt die FH Wiener Neustadt zu den Top-Fachhochschulen des Landes. Aktuell absolvieren an den vier Standorten der FH in Wiener Neustadt, Wieselburg, Tulln und Wien rund 3.600 Studierende ein Bachelor- oder Master-Studium. Seit der Gründung haben über 10.000 Studierende eine akademische Ausbildung abgeschlossen. Es werden aktuell 34 Studiengänge an den fünf Fakultäten Wirtschaft, Technik, Gesundheit, Sicherheit und Sport angeboten. 350 MitarbeiterInnen und rund 1.330 ReferentInnen sorgen für die hohe Praxisrelevanz der Ausbildung und einen modernen und effizienten Lehrbetrieb. Seit Herbst 2016 wird der Master-Studiengang „Entrepreneurship & Applied Management“ angeboten und ab Herbst 2017 im Master-Programm: E-Commerce – das Studium für erfolgreiche Online-Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen. Die FH Wiener Neustadt hat eine eigene Forschungsgesellschaft – die FOTEC Forschungs- und Technologietransfer GmbH – und kooperiert mit rund 95 Partnerhochschulen weltweit. Darüber hinaus ist die FH Wiener Neustadt Österreichs Nr. 1 FH bei praxisnaher Ausbildung. Das bestätigt die Universum Talent Research 2015, bei der die FH Wiener Neustadt von Studierenden zur FH mit der besten „Employability“ – also der Fähigkeit, das Erlernte direkt im Job anzuwenden – gewählt wurde. 80% der hier Studierenden sind mit der FH (sehr) zufrieden – der österreichische Durchschnittswert liegt laut Universum Talent Survey 2016 bei 73%. Außerdem würden sich 95% der Studierenden wieder für die FH Wiener Neustadt entscheiden.

fhwn.ac.at

FH Wiener Neustadt ehrt frisch gebackene Doktorin der Philosophie (. jpg )

v.l.n.r.: Mag.a Bettina Koller-Resetarics BSc, Fakultätsleitung Gesundheit; Dr.in Doris Muhr, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Studiengangs Logopädie

Maße Größe
Original 2303 x 1487 2,5 MB
Medium 1200 x 774 102,5 KB
Small 600 x 387 42,2 KB
Custom x