Aussendung vom 08.06.2018

Top-Ergebnis für FHWN beim pflegewissenschaftlichen Hochschultag 2018

Top-Ergebnis für FHWN beim pflegewissenschaftlichen Hochschultag 2018

v.l.n.r.: Mag.a Maria Schweighofer (Studiengangsleitung Allgemeine Gesundheits- & Krankenpflege, FHWN), Isabella Treitner, BSc. (FHWN-Absolventin)

Zu dieser Aussendung gibt es: 1 Bild
Am 7. Juni fand der 3. Österreichische pflegewissenschaftliche Hochschultag in Krems statt. Diese Veranstaltungsreihe dient als Plattform, um erste wissenschaftliche Arbeiten junger PflegewissenschaftlerInnen zu präsentieren und schließlich zu prämieren. Die Bachelor-Arbeit „Pflege am Limit - psychische und physische Belastungsfaktoren des Pflegeberufs“ von FHWN-Absolventin Isabella Treitner, BSc., machte gestern den hervorragenden 2. Platz in der Kategorie „Bachelor-Arbeiten“ und ist darüber hinaus die einzige österreichische Abschlussarbeit, die beim Hochschultag 2018 im Zuge der wissenschaftlichen Poster-Präsentationen ausgezeichnet wurde.

Wiener Neustadt, 8. Juni 2018 – Der Österreichische pflegewissenschaftliche Hochschultag ist eine Plattform zur Präsentation von Qualifikationsarbeiten aus Pflegestudiengängen und wird von der Gesellschaft für Pflegewissenschaft im Österreichischen Gesundheits- & Krankenpflegeverband (ÖGKV) in Kooperation mit dem ÖGKV-Förderverein und österreichischen Hochschulen veranstaltet. Gestern fand der 3. Österreichische pflegewissenschaftliche Hochschultag in Krems statt und das Ergebnis kann sich für die FH Wiener Neustadt absolut sehen lassen.
 
Isabella Treitner, BSc., Absolventin des Bachelor-Studiengangs Allgemeine Gesundheits- & Krankenpflege, machte mit ihrer Bachelor-Arbeit „Pflege am Limit - psychische und physische Belastungsfaktoren des Pflegeberufs“ (Betreuung: Mag.a Lilli Pöchl, FH Wiener Neustadt) den hervorragenden 2. Platz in der Kategorie „Bachelor-Arbeiten“.
 
„Es macht mich sehr stolz, dass es unsere Absolventin, Isabella Treitner, soweit geschafft hat. Diese Erfahrung hat sie persönlich wie auch in beruflicher Hinsicht enorm weitergebracht. Ihr wissenschaftliches Poster und ihre hervorragende Präsentation kamen vor dem hochkarätigen Fachpublikum sehr gut an. Herzliche Gratulation zu diesem Erfolg“, so Mag.a Bettina Koller-Resetarics, BSc., Fakultätsleitung Gesundheit an der FH Wiener Neustadt.
 
Durch die Vielzahl an Präsentationen unterschiedlicher wissenschaftlicher Poster wird die thematische Vielfalt der Pflegeforschung deutlich gemacht. Jenseits des fachlichen Austauschs stellt der Hochschultag auch eine wunderbare Gelegenheit zur Netzwerkbildung bzw. -erweiterung dar. 
 
„Ich freue mich sehr und bin zugleich stolz, dass gleich bei der ersten Einreichung unseres Studiengangs zwei Abschlussarbeiten angenommen und darüber hinaus auch das wissenschaftliche Poster von Isabella Treitner mit dem hervorragenden zweiten Platz ausgezeichnet wurde. Das zeigt umso mehr, dass unser Studiengang eine hervorragende Ausbildung bietet und großartige AbsolventInnen in die Praxis entlässt“, so Mag.a Maria Schweighofer, Studiengangsleitung Allgemeine Gesundheits- & Krankenpflege an der FH Wiener Neustadt.

Die Fachhochschule Wiener Neustadt.
Die FH Wiener Neustadt zählt zu den Top-Bildungseinrichtungen des Landes und ist dabei Gestalter sowie Vorbild am heimischen FH-Sektor. Mittels praxisnaher Ausbildung, internationaler Vernetzungen und innovativer Forschungsarbeit werden gefragte Persönlichkeiten ausgebildet. Aktuell bietet die FH Wiener Neustadt an den vier Standorten in Wiener Neustadt, Wieselburg, Tulln und Wien insgesamt 37* Studiengänge an den fünf Fakultäten Wirtschaft, Technik, Gesundheit, Sport und Sicherheit an. Dies eröffnet den mehr als 4.000 Studierenden eine Vielzahl an Karriereperspektiven. 380 MitarbeiterInnen und rund 1.330 ReferentInnen sorgen dabei für die hohe Praxisrelevanz der Ausbildung und einen modernen sowie effizienten Lehrbetrieb. Ab Herbst 2018 erweitert die FH Wiener Neustadt ihr MINT-Ausbildungsportfolio mit: Agrartechnologie* (BA), Robotik (BA) wie auch Bio Data Science (MA). Die FH Wiener Neustadt hat ein eigenes Forschungsunternehmen – die FOTEC Forschungs- und Technologietransfer GmbH – und kooperiert mit rund 95 Partnerhochschulen weltweit. Neben der laufenden Weiterentwicklung des Studienangebots und der aktiven Vernetzung durch internationale Kooperationen, sind die Gründung des City Campus im Herzen von Wiener Neustadt sowie die Erweiterung des Marketing Campus Wieselburg wesentliche Meilensteine im Ausbau des Wissenschaftsstandortes Niederösterreich.
*Vorbehaltlich der Akkreditierung durch die AQ Austria


Alle Inhalte dieser Aussendung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

3 024 x 1 907

Kontakt

Nicole Renauer, MA  
Public Relations

+43 (0) 2622 | 89 084-129
media@fhwn.ac.at

Top-Ergebnis für FHWN beim pflegewissenschaftlichen Hochschultag 2018 (. jpg )

v.l.n.r.: Mag.a Maria Schweighofer (Studiengangsleitung Allgemeine Gesundheits- & Krankenpflege, FHWN), Isabella Treitner, BSc. (FHWN-Absolventin)

Maße Größe
Original 3024 x 1907 1,1 MB
Medium 1200 x 756 108,5 KB
Small 600 x 378 34,3 KB
Custom x