Aussendung vom 31.10.2018

FH Wiener Neustadt vergibt erstmals die Dr. Hans Riegel-Fachpreise

FH Wiener Neustadt vergibt erstmals die Dr. Hans Riegel-Fachpreise

v.l.n.r.: Marco Alfter, Vorstandsvorsitzender der Kaiserschild-Stiftung, und Mag. Helmut Pfeffer, CFO der FH Wiener Neustadt

Zu dieser Aussendung gibt es: 1 Bild
Als erste Fachhochschule Österreichs vergibt die FH Wiener Neustadt im kommenden Jahr erstmals die Dr. Hans Riegel-Fachpreise. Dieses Projekt wird in Kooperation mit der Gemeinnützigen Privatstiftung Kaiserschild durchgeführt. Mit den Fachpreisen werden herausragende vorwissenschaftliche Arbeiten von AHS-SchülerInnen der Oberstufe (Sekundarstufe II) aus den Bundesländern Niederösterreich, Burgenland und Kärnten mit einem Preisgeld ausgezeichnet. Gestern wurde der Kooperationsvertrag am Campus Wiener Neustadt unterzeichnet.

Wiener Neustadt, 31. Oktober 2018 – „Ich bin sehr stolz, dass wir als erste Fachhochschule Österreichs diese Kooperation mit der Gemeinnützigen Privatstiftung Kaiserschild unterzeichnen konnten. Im Fokus der Fachpreise steht die Förderung junger Talente im naturwissenschaftlichen Bereich. Außerdem wollen wir mit diesen Preisen ein Bindeglied zwischen Gymnasium und Fachhochschule sein und so den SchülerInnen eine Plattform bieten, um Ihre hervorragenden Arbeiten zu präsentieren“, so CFO Mag. Helmut Pfeffer der FH Wiener Neustadt.
 
Marco Alfter, Vorstandsvorsitzender der Kaiserschild-Stiftung, zeigt sich ebenfalls erfreut über die Kooperation mit der FH Wiener Neustadt: „Wir freuen uns, die FH Wiener Neustadt als Institution mit starkem MINT-Fokus in Forschung und Lehre für das Projekt Dr. Hans Riegel-Fachpreise gewonnen zu haben. Damit können nun AHS-MaturantInnen aus ganz Österreich vorwissenschaftliche Arbeiten bei den Dr. Hans Riegel-Fachpreisen einreichen.“
 
Nachdem die Dr. Hans Riegel-Fachpreise bislang nur von Universitäten vergeben wurden, wird nun auch die FH Wiener Neustadt als erste Fachhochschule Österreichs die begehrten Preise verleihen. Über die FH Wiener Neustadt werden herausragende vorwissenschaftliche Arbeiten von AHS-SchülerInnen der Sekundarstufe II aus den Bundesländern Niederösterreich, Burgenland und Kärnten mit einem Preisgeld ausgezeichnet. Ziel des Wettbewerbs ist, junge Talente im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich zu fördern und frühzeitig den Kontakt zur Hochschule und entsprechenden Fördermöglichkeiten herzustellen.
 
Einreichungen sind in den Bereichen Biologie, Informatik und Mathematik möglich. Die eingesendeten Arbeiten werden im Anschluss von MitarbeiterInnen der FH Wiener Neustadt begutachtet und bewertet. Pro Schulfach werden die drei besten Arbeiten mit 600, 400 bzw. 200 Euro prämiert. Den feierlichen Abschluss bildet die offizielle Preisverleihung am Campus Wiener Neustadt, bei der die SiegerInnen ausgezeichnet werden.
 
Dr. Hans Riegel-Fachpreise
Die Dr. Hans Riegel-Fachpreise werden seit 2010 von der Gemeinnützigen Privatstiftung Kaiserschild in Österreich in Kooperation mit österreichischen Universitäten verliehen. Sie zeichnen herausragende vorwissenschaftliche Arbeiten aus MINT-Fächern aus. Die PreisträgerInnen haben nach der Auszeichnung die Möglichkeit, an einem mehrjährigen Alumni-Programm teilzunehmen, das Einblick in Forschungs- Wirtschaftseinrichtungen ermöglicht, Berufs- und Karriereperspektiven aufzeigt und die Vernetzung unter den PreisträgerInnen fördert. Seit 2018 zählt nun auch die FH Wiener Neustadt als erste Fachhochschule Österreichs zu den KooperationspartnerInnen.

Die Fachhochschule Wiener Neustadt.
Die FH Wiener Neustadt zählt zu den Top-Bildungseinrichtungen des Landes und ist dabei Gestalter sowie Vorbild am heimischen FH-Sektor. Mittels praxisnaher Ausbildung, internationaler Vernetzungen und innovativer Forschungsarbeit werden gefragte Persönlichkeiten ausgebildet. Aktuell bietet die FH Wiener Neustadt an den vier Standorten in Wiener Neustadt, Wieselburg, Tulln und Wien insgesamt 37* Studiengänge an den fünf Fakultäten Wirtschaft, Technik, Gesundheit, Sport und Sicherheit an. Dies eröffnet den mehr als 4.000 Studierenden eine Vielzahl an Karriereperspektiven. 380 MitarbeiterInnen und rund 1.330 ReferentInnen sorgen dabei für die hohe Praxisrelevanz der Ausbildung und einen modernen sowie effizienten Lehrbetrieb. Ab Herbst 2018 erweitert die FH Wiener Neustadt ihr MINT-Ausbildungsportfolio mit: Agrartechnologie* (BA), Robotik (BA) wie auch Bio Data Science (MA). Die FH Wiener Neustadt hat ein eigenes Forschungsunternehmen – die FOTEC Forschungs- und Technologietransfer GmbH – und kooperiert mit rund 95 Partnerhochschulen weltweit. Neben der laufenden Weiterentwicklung des Studienangebots und der aktiven Vernetzung durch internationale Kooperationen, sind die Gründung des City Campus im Herzen von Wiener Neustadt sowie die Erweiterung des Marketing Campus Wieselburg wesentliche Meilensteine im Ausbau des Wissenschaftsstandortes Niederösterreich.
*Vorbehaltlich der Akkreditierung durch die AQ Austria


Alle Inhalte dieser Aussendung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

4 677 x 3 118

Kontakt

Nicole Renauer, MA  
Public Relations

+43 (0) 2622 | 89 084-129
media@fhwn.ac.at

FH Wiener Neustadt vergibt erstmals die Dr. Hans Riegel-Fachpreise (. JPG )

v.l.n.r.: Marco Alfter, Vorstandsvorsitzender der Kaiserschild-Stiftung, und Mag. Helmut Pfeffer, CFO der FH Wiener Neustadt

Maße Größe
Original 4677 x 3118 1,8 MB
Medium 1200 x 800 89,6 KB
Small 600 x 400 47,6 KB
Custom x