Aussendung vom 30.05.2018

FHWN erweitert Spezialisierungsmöglichkeiten im Mechatronik-Studium

FHWN erweitert Spezialisierungsmöglichkeiten im Mechatronik-Studium

Zu dieser Aussendung gibt es: 1 Bild
Ab Herbst 2018 bietet die FH Wiener Neustadt drei weitere MINT-Studiengänge an – Agrartechnologie, Robotik und Bio Data Science.* Neben der Erweiterung um neue Studiengänge baut die Fakultät Technik der FH Wiener Neustadt auch ihr bestehendes Ausbildungsprogramm aus. Luft- und Raumfahrt – so heißt die neue Spezialisierung im Bachelor-Studiengang Mechatronik | Mikrosystemtechnik, welche ab dem Wintersemester 2018 angeboten wird. Auch der Master-Studiengang Mechatronik erweitert sein Angebot, um die Spezialisierung Additive Manufacturing. Eine Bewerbung für diese beiden zukunftsweisenden Karrieresprungbretter ist bis zum 15.7. möglich.

Wiener Neustadt, 30. Mai 2018 – Die Mechatronik ist jene Zukunftssparte, welche durch die zunehmende Vernetzung und Verbindung einzelner Systeme – Stichwort Industrie 4.0 – immer mehr an Bedeutung gewinnt. Speziell bei hochkomplexen Produkten, Maschinen, Anlagen oder auch automatisierten Produktionssystemen werden zunehmend SpezialistInnen gesucht, die das Gesamtsystem verstehen und die Bereiche Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik optimal abdecken.
 
Die Entwicklung revolutionärer neuer Produkte von Assistenzsystemen für die Automobilindustrie über alternative Systeme für die Energieerzeugung bis hin zu innovativen Medizinprodukten – die Mechatronik bietet zukunftsträchtige Karriereperspektiven. Mit den neuen Spezialisierungen Luft- und Raumfahrt im Bachelor-Studiengang Mechatronik | Mikrosystemtechnik und Additive Manufacturing im Master-Studiengang Mechatronik werden diese sogar noch ausgebaut.
 
„Die Erweiterung beider Studiengänge spiegelt die neuesten Erkenntnisse aus Forschung und Entwicklung direkt in den Lehrplänen wider. In den nächsten Wochen erwarten wir die finale Genehmigung des Kollegiums, womit einem Startschuss im kommenden Wintersemester nichts mehr im Weg steht“, so Prof. (FH) DI Wolfgang Haindl, Studiengangsleitung Mechatronik | Mikrosystemtechnik (Bachelor) sowie Mechatronik (Master) an der FH Wiener Neustadt. (Anm.: Finale Genehmigung erfolgte am 12.6.2018.)
 
Durch die neue Spezialisierung im Bachelor Mechatronik | Mikrosystemtechnik erlangen Studierende einen umfassenden Einblick in Systeme, die in der Luft- und Raumfahrt täglich zum Einsatz kommen. Anhand praktischer Aufgabenstellungen werden wesentliche Grundsätze des Flugzeugbaus, die Funktionsweise von Antriebssystemen für die Luft- und Raumfahrt sowie Anforderungen an Materialien und Herstellungsprozesse vermittelt. 
 
„Das Anforderungsprofil für Luft- & Raumfahrt-IngenineurInnen hat sich über die Jahre hinweg dem von MechatronikerInnen sukzessive angenähert. Mit der neuen Spezialisierung Luft- & Raumfahrt wird daher eine echte Lücke im Ausbildungsangebot für IngenieurInnen geschlossen – ein optimales Grundlagenstudium für die weitere Vertiefung im Master Aerospace Engineering“, so Dr. Carsten Scharlemann, Studiengangsleitung Aerospace Engineering an der FH Wiener Neustadt.
 
Mit der zukunftsorientierten Spezialisierung Additive Manufacturing im Master-Studiengang Mechatronik setzen Studierende auf eine der Schlüsseltechnologien von Digitalisierung und Industrie 4.0. Eingebettet in einen „mechatronischen Rahmen“ beschäftigt sich diese Vertiefung mit den Themenstellungen Werkstoffe und Materialcharakterisierung, Additive Fertigung und Bauteildesign sowie der Integration dieser Schlüsseltechnologien in das betriebliche Umfeld.
 
„Die FOTEC, das Forschungsunternehmen der FH Wiener Neustadt, beschäftigt sich seit 2010 intensiv mit der additiven Fertigung und erforscht dieses Thema im Auftrag der Europäischen Weltraumorganisation ESA. Es freut mich sehr, dass die FOTEC das im Laufe der Jahre angeeignete Know-how nun auch an StudentInnen der neuen Spezialisierung Additive Manufacturing weitergeben darf“, so DI (FH) Helmut Loibl, Geschäftsführer FOTEC. 
 
Auch die Inhalte der bestehenden Spezialisierungen – sowohl im Bachelor (Engineering Management, Mechatronic Systems Design, Micro- & Nanoengineering) als auch im Master (Computational Engineering, Mechatronic Systems Design) – werden in enger Zusammenarbeit mit ExpertInnen aus Industrie und Forschung laufend an aktuelle Trends und Entwicklungen angepasst.
 
Anmeldung bis 15. Juli möglich: onlinebewerbung.fhwn.ac.at

Die Fachhochschule Wiener Neustadt.
Die FH Wiener Neustadt zählt zu den Top-Bildungseinrichtungen des Landes und ist dabei Gestalter sowie Vorbild am heimischen FH-Sektor. Mittels praxisnaher Ausbildung, internationaler Vernetzungen und innovativer Forschungsarbeit werden gefragte Persönlichkeiten ausgebildet. Aktuell bietet die FH Wiener Neustadt an den vier Standorten in Wiener Neustadt, Wieselburg, Tulln und Wien insgesamt 37* Studiengänge an den fünf Fakultäten Wirtschaft, Technik, Gesundheit, Sport und Sicherheit an. Dies eröffnet den mehr als 4.000 Studierenden eine Vielzahl an Karriereperspektiven. 380 MitarbeiterInnen und rund 1.330 ReferentInnen sorgen dabei für die hohe Praxisrelevanz der Ausbildung und einen modernen sowie effizienten Lehrbetrieb. Ab Herbst 2018 erweitert die FH Wiener Neustadt ihr MINT-Ausbildungsportfolio mit: Agrartechnologie* (BA), Robotik (BA) wie auch Bio Data Science (MA). Die FH Wiener Neustadt hat ein eigenes Forschungsunternehmen – die FOTEC Forschungs- und Technologietransfer GmbH – und kooperiert mit rund 95 Partnerhochschulen weltweit. Neben der laufenden Weiterentwicklung des Studienangebots und der aktiven Vernetzung durch internationale Kooperationen, sind die Gründung des City Campus im Herzen von Wiener Neustadt sowie die Erweiterung des Marketing Campus Wieselburg wesentliche Meilensteine im Ausbau des Wissenschaftsstandortes Niederösterreich.
*Vorbehaltlich der Akkreditierung durch die AQ Austria


Alle Inhalte dieser Aussendung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

4 961 x 3 307

Kontakt

Nicole Renauer, MA  
Public Relations

+43 (0) 2622 | 89 084-129
media@fhwn.ac.at

FHWN erweitert Spezialisierungsmöglichkeiten im Mechatronik-Studium (. jpg )

Maße Größe
Original 4961 x 3307 8 MB
Medium 1200 x 799 111,5 KB
Small 600 x 399 47,7 KB
Custom x