Aussendung vom 06.10.2017

Sinn finden im Beruf – Open Lecture an der FH Wiener Neustadt

Sinn finden im Beruf – Open Lecture an der FH Wiener Neustadt

Zu dieser Aussendung gibt es: 2 Bilder
Wozu arbeite ich? Wofür lebe ich? Was motiviert mich? Viele Fragen, eine Antwort: Die Möglichkeit, einen sinnerfüllten Beitrag zu leisten. Dr. Harald Pichler, Unternehmensberater, Coach und Lehrbeauftragter am Viktor Frankl Zentrum Wien, zeigt in seinem Vortrag am 19. Oktober an der FH Wiener Neustadt auf, warum Sinn weder gestiftet noch gegeben werden kann und eröffnet darüber hinaus Perspektiven für die zahlreichen Gelegenheiten der individuellen Sinnerfüllung im Beruf.

Wiener Neustadt, 5. Oktober 2017 – Die FH Wiener Neustadt lädt am 19. Oktober um 17.30 Uhr zur Open Lecture rund um das Thema Sinnfindung im Beruf. Als Gastvortragender wird Dr. Harald Pichler, Unternehmensberater, Coach und Lehrbeauftragter am Viktor Frankl Zentrum Wien, über einen wahren Megatrend des 21. Jahrhunderts referieren – die Suche nach dem Sinn. 
 
Immer mehr Menschen ist bewusst, dass die Sinnsuche in ihrem Leben und speziell auch im Arbeitsalltag für Gesundheit und Wohlbefinden unverzichtbar ist. Die Generation Y (20 bis 25-Jährige) hat ein besonders ausgeprägtes Sinnbewusstsein – ihnen ist es sehr wichtig, mit ihrer Arbeit und ihrem Team etwas zu bewegen und einen tatsächlichen Impact zu schaffen.
 
„Der Wille zum Sinn bestimmt unser Leben! Wer Menschen motivieren will und Leistung fordert, muss Sinnmöglichkeiten bieten.“ (Viktor Frankl)
 
Der Neurologe und Psychiater Viktor Frankl hat dazu ein sinn-orientiertes Menschenbild entwickelt, das als wertvolles Konzept im Umgang miteinander und mit den täglichen Herausforderungen der Arbeitswelt dienen kann. Dabei wird die Selbstverantwortung in den Mittelpunkt gestellt, d. h. die Wendung der inneren Einstellung vom Opfer der Umstände, der Sachzwänge und der Rahmenbedingungen hin zum Regisseur und Gestalter des eigenen Verantwortungsbereiches. Jeder Mensch hat demnach selbst die Wahl, ob der eigene Beruf als sinnvoll angesehen oder die Zeit im Job als etwas betrachtet wird, das mit dem „eigentlichen“ Leben nichts zu tun hat.
 
Geringe Autonomiespielräume, eintönige Arbeitsinhalte sowie fehlende Sichtbarkeit der Ergebnisse im Job führen aber zu einem subjektiv wahrgenommenen Sinnverlust. Arbeit, die keinen Sinn hat, kann daher auch nicht lange durchgehalten werden und die seit einigen Jahren geführte Debatte über hohe Raten an Burnout-Diagnosen bringt eine neue Brisanz in die Diskussion über das Sinnerleben am Arbeitsplatz.
 
Dr. Harald Pichler ist Experte für Sinnfragen im beruflichen Kontext. Er beschäftigt sich seit 20 Jahren mit der Lehre von Viktor Frankl, insbesondere mit der praktischen Anwendung in Unternehmen, in der Führungsarbeit und im Arbeitsalltag. Im Februar 2017 erschien sein Buch mit dem Titel „Sinn-erfüllt arbeiten. Erfolgreich führen. Ein Praxishandbuch für Führungskräfte und Mitarbeiter“. Dieses wird auch im Rahmen der Open Lecture vorgestellt und diskutiert.
 
Eckdaten zur Open Lecture:
Wann: 19. Oktober 2017 | 17.30 Uhr
Wo: FH Wiener Neustadt | Audimax
 
Um Anmeldung wird gebeten: www.fhwn.ac.at/SinnimBeruf


Die Fachhochschule Wiener Neustadt.
1994 als erste Fachhochschule Österreichs gegründet, zählt die FH Wiener Neustadt zu den Top-Fachhochschulen des Landes. Aktuell absolvieren an den vier Standorten der FH in Wiener Neustadt, Wieselburg, Tulln und Wien rund 3.600 Studierende ein Bachelor- oder Master-Studium. Seit der Gründung haben über 10.000 Studierende eine akademische Ausbildung abgeschlossen. Es werden aktuell 34 Studiengänge an den fünf Fakultäten Wirtschaft, Technik, Gesundheit, Sport und Sicherheit angeboten. 350 MitarbeiterInnen und rund 1.330 ReferentInnen sorgen für die hohe Praxisrelevanz der Ausbildung und einen modernen und effizienten Lehrbetrieb. Seit Herbst 2016 wird der Master-Studiengang „Entrepreneurship & Applied Management“ angeboten und ab Herbst 2017 im Master-Programm: E-Commerce – das Studium für erfolgreiche Online-Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen. Die FH Wiener Neustadt hat ein eigenes Forschungsunternehmen – die FOTEC Forschungs- und Technologietransfer GmbH – und kooperiert mit rund 95 Partnerhochschulen weltweit. Darüber hinaus ist die FH Wiener Neustadt Österreichs Nr. 1 FH bei praxisnaher Ausbildung. Das bestätigt die Universum Talent Research 2015, bei der die FH Wiener Neustadt von Studierenden zur FH mit der besten „Employability“ – also der Fähigkeit, das Erlernte direkt im Job anzuwenden – gewählt wurde. 80% der hier Studierenden sind mit der FH (sehr) zufrieden – der österreichische Durchschnittswert liegt laut Universum Talent Survey 2016 bei 73%. Außerdem würden sich 95% der Studierenden wieder für die FH Wiener Neustadt entscheiden.

fhwn.ac.at
Alle Inhalte dieser Aussendung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

5.184 x 3.456
Sinn finden im Beruf – Open Lecture an der FH Wiener Neustadt
2.732 x 3.327

Kontakt

Nicole Renauer, MA  
Public Relations

+43 (0) 2622 | 89 084-129
media@fhwn.ac.at

Sinn finden im Beruf – Open Lecture an der FH Wiener Neustadt (. jpg )

Dr. Harald Pichler, Unternehmensberater, Coach, Buchautor und Lehrbeauftragter am Viktor Frankl Zentrum Wien

Maße Größe
Original 2732 x 3327 989,6 KB
Medium 1200 x 1461 110,6 KB
Small 600 x 730 42,5 KB
Custom x